In­for­ma­ti­ons­sei­te

Informationen an die Arbeitnehmer

1. Rechtliche Auswirkungen des Konkurses auf die Arbeitsverhältnisse

Aufgrund der Einstellung des Flugbetriebes und der Eröffnung des Konkurses müssen die Arbeitsverträge der meisten Mitarbeitenden leider gekündigt werden. Ein Grossteil der Mitarbeitenden wird dabei freigestellt.

Die Konkurseröffnung hat für die Mitarbeitenden der SkyWork folgende Auswirkungen:

  • Es dürfen nur noch Löhne ausbezahlt werden für Arbeit, welche nach der Konkurseröffnung vom 6. September 2018 mit Zustimmung der SkyWork und des Konkursamtes tatsächlich geleistet wird; ein weitergehender Eintritt der Konkursmasse in die Arbeitsverhältnisse erfolgt ausdrücklich nicht.

  • Alle übrigen Forderungen aus dem Arbeitsvertrag dürfen im jetzigen Zeitpunkt von der Konkursmasse nicht beglichen werden. Insbesondere dürfen keine vor dem 6. September 2018 (15.00 Uhr) entstandene Forderungen bezahlt werden. Auch gekündigte und freigestellte Mitarbeitende erhalten für die Zeit ab ihrer Freistellung bis zum Ende der Kündigungsfrist keine Lohnzahlungen mehr. Diese Forderungen, welche im Moment nicht bezahlt werden können, bleiben aber bestehen. Sie werden später im Rahmen des Konkursverfahrens beurteilt und gegebenenfalls im Rahmen der allenfalls bestehenden Privilegierung und der verfügbaren Mittel ausbezahlt.

  • Soweit Lohnzahlungen nicht mehr geleistet werden können, besteht gemäss Ziff. 2 und 3 unten Anspruch auf Insolvenz- bzw. Arbeitslosenentschädigung.

2. Insolvenzentschädigung

Falls offene Forderungen aus Ihrem Arbeitsverhältnis bestehen, welche in den letzten vier Monaten vor dem 6. September 2018 entstanden sind, haben Sie dafür möglicherweise Anspruch auf Insolvenzentschädigung.

Ein allfälliger Antrag auf Insolvenzentschädigung muss innert 60 Tagen seit der Veröffentlichung des Konkurses gestellt werden. Zuständig zur Ausrichtung von Insolvenzentschädigungen ist die öffentliche Arbeitslosenkasse Kanton Bern.

Der Personalverantwortliche der SkyWork wird den Mitarbeitenden in den nächsten Tagen sachdienliche Angaben für die Anmeldung für die Ausrichtung der Insolvenzentschädigung zur Verfügung stellen.

3. Arbeitslosenentschädigung

Für die gekündigten und freigestellten Mitarbeitenden, welche während der Kündigungsfrist nicht mehr weiter beschäftigt werden und somit keine Lohnzahlungen mehr erhalten, besteht sodann die Möglichkeit, bereits während der Kündigungsfrist Arbeitslosenentschädigung zu beziehen. Die Arbeitslosenentschädigung beträgt nach einer Wartefrist (0 bis 15 Tage) 70% oder 80% (bei Vorhandensein von Unterhaltspflichten oder geringen Taggeldern) des Bruttolohnes.

Wird oder wurde Ihr Arbeitsverhältnis gekündigt, sollten Sie sich daher sofort beim zuständigen regionalen Arbeitsvermittlungsamt (RAV) anmelden. Eine möglichst frühzeitige Anmeldung ist entscheidend, da bei einer späteren Anmeldung die Arbeitslosenentschädigung nicht rückwirkend ausbezahlt wird. Um Anspruch auf Arbeitslosenentschädigung zu haben, müssen Sie sich zudem bereits während der Kündigungsfrist um eine neue Arbeitsstelle bemühen.

Nach der Anmeldung beim RAV können Sie bei einer von Ihnen frei wählbaren Arbeitslosenkasse den Antrag auf Arbeitslosenentschädigung einreichen. Kontaktadressen zu den RAV und Arbeitslosenkassen in Ihrem Wohnsitzkanton finden Sie hier.

Weitere Informationen erhalten Sie vom Personalverantwortlichen sowie direkt von den zuständigen RAV und Arbeitslosenkassen.

Information to the employees

1. Legal effects of the bankruptcy on the employment contracts

Unfortunately, due to the termination of flight operations and the opening of bankruptcy proceedings, the employment contracts of most employees have to be terminated. A vast majority of employees will therefore be dismissed in that process.

The opening of bankruptcy proceedings has the following consequences for the employees of SkyWork:

  • Wages may only be paid out for work actually performed after the opening of bankruptcy on 6 September 2018 and with the prior consent of SkyWork as well as the Bankruptcy Office in charge. The bankrupt's estate (Konkursmasse) will expressly not enter into any further employment relationships.

  • All remaining claims arising from the employment contract may not be settled by the bankrupt's estate at this time. In particular, no claims arising before 6 September 2018 (3 p.m.) may be paid. Even employees who have been given notice or have been dismissed will not receive any wage payments for the period between their dismissal and the end of the period of notice. However, these amounts receivable, which cannot be paid at the moment, remain in force. They will later be assessed within the framework of bankruptcy proceedings and, as the case may be, paid out within the framework of any existing privileges and available funds.

  • As far as wage payments can no longer be made, there is a claim to possible insolvency or unemployment compensation according to sections 2 and 3 below.

2. Insolvency compensation

If there are outstanding amounts receivable from your employment which arose in the last four months before 6 September 2018, you may be entitled to compensation for insolvency.

Any application for insolvency compensation has to be filed within 60 day of the publication of the bankruptcy. The Public Unemployment Insurance Fund of the Canton of Berne is then responsible for paying insolvency compensation.

Within the next days, the human resources manager of SkyWork will provide employees with relevant information for filing for insolvency compensation.

3. Unemployment compensation

Employees who have been dismissed or released from work and who are no longer employed during the period of notice and therefore no longer receive wage payments have the possibility to receive unemployment compensation already during the period of notice. After a waiting period (0 to 15 days), the unemployment compensation amounts to 70% or 80% of the gross wage (in the case of maintenance obligations or low daily allowances).

If your employment is or has been terminated, you should therefore register immediately with the relevant Regional Employment Agency (RAV). It is important to register as early as possible, as unemployment compensation will not be paid retroactively. In order to be entitled to unemployment compensation, you must also apply for a new place of employment during the notice period.

Once you have registered with the RAV, you can submit an application for unemployment compensation to a Public Unemployment Insurance Fund of your choice. Contact addresses for the RAV and the Public Unemployment Insurance Funds in your canton of domicile can be found here.

Für das Betrachten von PDFs benötigen Sie den Adobe Reader, klicken Sie hier, um diesen herunterzuladen.